Willkommen

auf den Webseiten des Baken- und Relaisstandortes DB0GW an der Universität Duisburg-Essen.

 Bild: Blick von der Antennenplattform des Gebäudes BBBlick von der Antennenplattform des Gebäudes BB

 Historie

  • Seit Juli 1986 betreibt der Fachbereich die Bakensendeanlage DB0GW.
  • Seit 1991  ist vom gleichen Standort aus die 70cm-Relaisfunkstelle DB0DR in Betrieb.
  • Seit 2008 sendet vom Standort aus auf 104,5MHz mit 200W das Universitätsradio CampusFM.
  • Im September 2011 erfolgten Testsendungen zur Entwicklung einer schaltbaren KW-Richtantenne.
  • Im August 2014 wurde DB0GW ein HAMNET-Knoten mit Userzugängen auf 2,3GHz und 5,6GHz.
  • Im Juli 2015 gingen ein VPN-Router und zentrale Dienste für das HAMNET in Betrieb.
  • Seit 2015 betreiben wir einen voll vernetzten VoIP/SIP Telefonieserver.
  • Im April 2016 ging eine vernetzte YaCY Suchmaschine für das HAMNET in Bertrieb.
  • Seit 2017 betreiben wir einen weiteren Cloud-Core-Router für VPN-Userzugänge
  • Seit 2018 erfolgt der HamCloud-Betrieb als Datacenter#2

HamCloud im Rechenzentrum

Flyerklein 2017Am Mittwoch 6.9.2017 wird der Standort des ehemaligen HubWest (DB0GW-2) im Rechenzentrum der Uni Duisburg-Essen ab etwa 14.30 Uhr vorübergehend ausser Betrieb gehen. Er wird für die künftigen HamCloud Dienste komplett umgebaut. Das dort angesiedelte AS64621 wird leer geräumt. Alle IP-Dienste aus den Netzen 44.225.4.0/22 und 44.224.2.0/23 werden deaktiviert. Für die künftige HamCloud werden neue IP-Netze aktiviert werden. Auswirkungen für das Routing innerhalb des HAMNET wird es kaum geben, denn alle dort betriebenen Services und VPN-Zugänge wurden bereits in den letzten Wochen auf einen neuen Router am Standort von DB0GW umgezogen. Nur der Webserver und die darauf angebotenen Dienste der IP-Koordination-DL werden vorübergehend vom HAMNET aus nicht erreichbar sein, bis die DNS-Einstellungen für ipkoord.de.ampr.org umgestellt und wirksam geworden sind. Der Zugriff vom Internet aus über https://de.ampr.org wird nach Abschluss der Umbauarbeiten am späten Mittwochnachmittag wieder ganz normal funktionieren.

HamCloud ist ein neues Projekt der IP-Koordination-DL, das es in seiner geplanten Form im Amateurfunkdienst so noch nicht gegeben hat. HamCloud  wird derzeit an drei Universitätsstandorten in DL aufgebaut (Uni Duisburg-Essen, TH Nürnberg und RWTH-Aachen). HamCloud  soll neben dem Angebot neuartiger und hochverfügbarer  Dienste für Funkamateure unter anderem auch die Problematik des Durchleitens von Internetverkehr vom und zum Internet über die Hf-Richtfunkstrecken des HAMNET deutlich entschärfen. HamCloud wird auf der nächsten HAMNET-Tagung am 23.9.2017 in der Universität Stuttgart ausführlich vorgestellt werden. Alle Interessenten sind herzlich nach Stuttgart eingeladen. Eine Programmübersicht gibt es unter http://www.hamnettagung.de/programm .